Beenden Sie Ihr Schweigen und entschuldigen Sie sich, Kardinal Rodríguez

Die Weltkirche moralisch erneuern, ohne sich dem Terror in der Heimat zu widersetzen? Ein Kommentar von Øle Schmidt Es war der 13. März 2013, als den vielen Tausenden aus aller Herren Länder der neue katholische Heilsbringer erschien. Er kam ohne Pomp und verzichtete auf die Insignien der Macht. Mit nur wenigen Worten berührte er seine »Brüder und Schwestern«, wie er die Menschen auf dem Petersplatz begrüßte. In dieser Nacht war aus Kardinal Bergoglio Papst Franziskus geworden. Papst Franziskus Superstar! Denn Freunde wie Feinde der katholischen Kirche spürten, dass dies ein anderer Papst war, einer mit ansteckender Demut. Seitdem hat der …

Eine ganz eigene Sphäre

Vielleicht mit Gottes Hilfe, auf jeden Fall aber unter der Leitung von Schwester Claudette: In Léogâne, zwei Autostunden von Haitis Hauptstadt entfernt, haben Nonnen nach dem Erdbeben das Gemeindezentrum Asile St. Vincent de Paul wiederaufgebaut. Mit Unterstützung von Caritas international. Von Øle Schmidt »So, jetzt ist Schluss, keine weiteren Aufnahmen mehr! Es geht hier schließlich nicht um mich!« So eindringlich Schwester Claudette zuvor vom Einsturz und vom Wiederaufbau des Asile erzählt hat, so resolut beendet sie jetzt das Fotografieren. Das nennt man wohl natürliche Autorität. Und ist gleich in zweierlei Hinsicht bemerkenswert: Einmal weil Schwester Claudette Meisterschaft darin erlangt hat, …

Vorwärts, zurück in die Gegenwart    

Als vor fünf Jahren in Haiti die Erde bebt, verliert Vea Dieudonne seinen Sohn, sein Haus stürzt ein. Er schmeißt seinen gut bezahlten Job im Norden der Karibikinsel und fängt bei der Welthungerhilfe an. Der Berater will mithelfen, seine Heimatstadt Jacmel wieder aufzubauen. Doch das ist nur die halbe Geschichte. Von Øle Schmidt Meine Reise in das Jetzt beginnt mit einem Paukenschlag aus dem Gestern. Kurz bevor ich in den Flieger nach Haiti steige, lese ich: Baby-Doc ist tot. Der jüngste aller haitianischen Diktatoren hatte bei seiner Flucht 1986 die Staatskasse mit bis zu 800 Millionen US-Dollar mitgenommen. Nun war …